Datenschutzerklärung

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Würth Cloud Services GmbH

Industriepark Würth

Drillberg 6

97980 Bad Mergentheim

Telefon: +49 9664 768900-7

E-Mail: info@wuerth-cs.com

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden. Eine detaillierte Beschreibung der Nutzung erfolgt im weiteren Verlauf dieser Datenschutzerklärung.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der oben angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern

Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Sofern Sie Ihr Einverständnis gegeben haben können nach Anmeldung als Kunde die von Ihnen präferierten Produkte ausgewertet werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Details hierzu entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung unter der Überschrift 5. Analysetools und Werbung.

Sie können dieser Analyse widersprechen. Über die Widerspruchsmöglichkeiten werden wir Sie in dieser Datenschutzerklärung informieren.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz

Das Thema Datenschutz ist in der Würth Cloud Services GmbH allgegenwärtig. Der Datenschutz schützt die Personen, die sich hinter den Daten verbergen die in Unternehmen gespeichert oder verarbeitet werden. Die Aufgabe des Datenschutzes und auch das primäre Ziel der Würth Cloud Services GmbH ist es, den Umgang mit personenbezogenen Daten so zu gestalten, dass niemand in seinem Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird.

Die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und auch das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) legen hier den Stellen, die für die personenbezogene Datenverarbeitung verantwortlich sind, eine ganze Reihe von Pflichten auf.

Personenbezogene Daten dürfen nur erhoben und verarbeitet werden, wenn dies die DSGVO ausdrücklich erlaubt. Wesentliche Grundprinzipien der DSGVO sind:

  • Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, Verarbeitung nach Treu und Glauben, Transparenz
  • Zweckbindung
  • Datenminimierung
  • Richtigkeit der Datenverarbeitung
  • Speicherbegrenzung und Löschkonzepte
  • Integrität und Vertraulichkeit

Verantwortliches Handeln beim Umgang mit personenbezogenen Daten, aber auch die risikobewusste Nutzung von IT-Systemen und -Anwendungen sind weitere zentrale Zielsetzungen der Würth Cloud Services GmbH.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Informationspflichten des Verantwortlichen und Rechte des Betroffenen

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie ggf. seines Stellvertreters

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Würth Cloud Services GmbH

Industriepark Würth

Drillberg 6

97980 Bad Mergentheim

Telefon: +49 9664 768900-7

E-Mail:info@wuerth-cs.com

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Kontaktdaten des Datenschutzverantwortlichen

datenschutz@wuerth-it.com

Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen und entwickeln digitale Lösungen für Handwerksunternehmen.

Die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten erfolgt zur Erfüllung dieses Unternehmenszwecks oder unterstützender Nebenzwecke, wie beispielsweise der Kundenberatung.

Das Unternehmen erhebt, verarbeitet und nutzt somit personenbezogene Daten ausschließlich zur Vorbereitung und Erfüllung von Verträgen, aus berechtigtem Interesse, zur Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen oder mit der Einwilligung des Betroffenen.

Betroffene Personengruppen und diesbezügliche Daten oder Datenkategorien

Die betroffenen Personengruppen sind

  • gegenwärtige Mitarbeiter,
  • ehemalige Mitarbeiter,
  • Bewerber,
  • Interessenten,
  • Kunden,
  • Lieferanten,
  • Dienstleister und
  • sonstige Geschäftspartner.

Die diesbezüglichen Daten umfassen alle personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung der jeweiligen Zweckbestimmung erforderlich sind.

Die Würth Cloud Services GmbH richtet die Websites und auch die mobilen Anwendungen nicht auf Kinder als Zielgruppe aus

Rechtsgrundlage

Eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist nur rechtmäßig, wenn dies ein Gesetz erlaubt, also eine Rechtgrundlage vorhanden ist, oder die Person eingewilligt hat.

Eine Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt in unserem Unternehmen nur im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen. Diese sind in der Regel,

  • wenn eine Einwilligung zu der Verarbeitung der personenbezogenen Daten vorliegt (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO),
  • wenn personenbezogene Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder einer Vertragsanbahnung verarbeitet werden müssen (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO),
  • wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist, um eine rechtliche Verpflichtung zu erfüllen (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO) oder
  • wenn wir personenbezogene Daten auf Grund eines berechtigten Interesses oder auf Grund eines berechtigten Interesses eines Dritten verarbeiten (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Potenzielle Empfänger bei Datenübermittlung

Die potenziellen Empfänger übermittelter personenbezogener Daten sind

- öffentliche Stellen, sofern eine gesetzliche Pflicht besteht,

- Dienstleister und andere Geschäftspartner soweit es zur Erfüllung der jeweiligen Zweckbestimmung erforderlich ist und eine Rechtsvorschrift dies erlaubt oder gebietet oder der Betroffene eingewilligt hat.

Detailliertere Informationen zur Weitergabe einzelner Datenarten finden Sie darüber hinaus auch in unserer Übersichtstabelle zur Verwendung Ihrer Daten.

Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten

Sollten Datenübermittlungen in Drittstaaten (Länder, die keine Mitgliedstaaten der europäischen Union sind) oder an internationale Organisationen erforderlich werden, so geschieht dies ausschließlich zum Abschluss oder zur Erfüllung von Verträgen - soweit das schutzwürdige Interesse des Betroffenen dem nicht entgegensteht - unter Berücksichtigung aller datenschutzrechtlichen Anforderungen. Übermitteln wir Ihre Daten im Einzelfall in einen Drittstaat oder an eine internationale Organisation, werden wir Ihnen die für diesen Fall erforderlichen Informationen bereitstellen.

Regelfristen für die Löschung der Daten

Die Löschung personenbezogener Daten erfolgt nach den jeweils geltenden gesetzlichen oder vertraglichen Regelungen zur Datenlöschung unter Berücksichtigung gesetzlicher oder vertraglicher Aufbewahrungspflichten. Solche gesetzlichen Pflichten ergeben sich u.a. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zehn Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus.

Des Weiteren können sonstige gesetzliche Vorschriften eine längere Aufbewahrungsdauer erfordern, wie z.B. die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Dabei beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre; in bestimmten Fällen können aber auch Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahren oder in Einzelfällen sogar über diesen Zeitraum hinaus anwendbar sein. Die Löschung personenbezogener Daten, welche keiner gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungs- bzw. Löschungspflicht unterliegen, erfolgt nachdem sie zur Erfüllung der jeweiligen Zweckbestimmung entbehrlich geworden sind.

Ihre Rechte bezüglich des Datenschutzes

Dem Betroffen stehen diverse Rechte bezüglich des Datenschutzes zu. Im Folgenden werden diese Rechte erläutert. Zur Wahrnehmung dieser Rechte können die oben genannten Kontaktdaten genutzt werden.

Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über die beim Verantwortlichen gespeicherten und Sie betreffenden personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Widerrufsrecht

Jeder Betroffene hat das Recht der Verarbeitung seiner Daten zu widersprechen, falls die Datenverarbeitung auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO oder zu Zwecken der Direktwerbung erfolgt. Im Falle eines Widerspruchs gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten werden wir Ihren Widerspruch im Einzelfall prüfen. Sind wir aufgrund Ihres Widerspruchs datenschutzrechtlich verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten zu löschen, werden wir Ihre Daten unter Berücksichtigung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten löschen. Durch den Widerspruch wird die Zulässigkeit der bis zum Widerspruch erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Beschwerderecht

Dem Betroffenen steht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu, wenn er glaubt in einem seiner Rechte verletzt worden zu sein. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Grundsätzlich kann sich der Betroffene jedoch auch an die Aufsichtsbehörde seines Wohnorts oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes wenden. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Es findet eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling statt. Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten genutzt werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, anhand von Algorithmen zu bewerten. Eine automatisierte Einzelentscheidung liegt vor, wenn die Entscheidung ausschließlich algorithmenbasiert getroffenen wird ohne zusätzlich durch einen Menschen überprüft worden zu sein. Im Unternehmen findet dies nach Art. 22 DSGVO statt und der Betroffene kann hier ggf. seine Rechte aus Art. 22 Abs. 1 DSGVO geltend machen.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format übertragen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch durchführbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

3. Datenschutzbeauftragter

Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt.

Gerne können Sie unter datenschutz@wuerth-it.com Kontakt mit diesem aufnehmen.

4. Datenerfassung auf unserer Website

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO gespeichert. Die Würth Cloud Services GmbH nutzt diese Cookies primär zur Bearbeitung Ihrer Bestellaufträge im Online-Shop. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

Eine Übersicht zu den aktiven Cookies können folgendem Link entnommen werden: Cookie-Hinweise

Server-Log-Dateien

Wir erheben und speichern automatisch Informationen in sogenannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Verarbeiten von Daten (Kunden- und Vertragsdaten)

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertrages erforderlich sind (Bestandsdaten). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme unserer Internetseiten (Nutzungsdaten) erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen oder abzurechnen.

Die erhobenen Kundendaten werden nach Abschluss des Auftrags oder Beendigung der Geschäftsbeziehung gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

REGISTRIERUNG

Sie können sich auf unserer Webseite registrieren, um unsere angebotenen Dienste zu nutzen. Die dazu eingegebenen Daten verwenden wir nur zum Zwecke der Nutzung des jeweiligen Dienstes, für den Sie sich registriert haben. Die bei der Registrierung abgefragten Pflichtangaben müssen vollständig angegeben werden. Anderenfalls werden wir die Registrierung ablehnen.

Kategorien von verarbeiteten Daten

Die Registrierung kann entweder mit Ihrer E-Mailadresse oder Mobilfunknummer erfolgen.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung Ihrer Daten bei der Registrierung dient der Datenverarbeitung zu Vertragszwecken gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Speicherdauer

Die bei der Registrierung erfassten Daten werden von uns gespeichert, solange Sie bei uns Kunde sind. Nach Löschung Ihres Zugangs zu den von uns angebotenen Diensten bleibt ihr Kundenkonto erhalten und Ihre Kundendaten werden weiterhin aufbewahrt. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

BEWERBUNGEN

Bei Bewerbungen erheben und verarbeiten wir die personenbezogenen Daten der Bewerber.

Kategorien von verarbeitenden Daten

Im Rahmen Ihres Bewerbungsverfahrens verarbeiten wir von Ihnen folgende Daten:

  • Name und E-Mail-Adresse
  • Angaben in Anschreiben
  • Angaben in Lebensläufen
  • Angaben in Zeugnissen
  • Angaben in weitere für die jeweilige Bewerbung relevante Dokumente

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Bewerberdaten ist § 26 BDSG i. V. m. Art. 88 DSGVO.

Speicherdauer

Findet die Bewerbung im Rahmen des Bewerbungsverfahren im Ergebnis keine Berücksichtigung, so werden die Bewerbungsunterlagen spätestens vier Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen.

Weitere Nutzung des Bewerberprofils

Soll das Bewerberprofil auch bei zukünftigen Stellenausschreibungen Berücksichtigung finden, erfolgt dies nur nach Einwilligung des Bewerbers.

In diesem Fall ist die Rechtsgrundlage für die weitere Speicherung und Verarbeitung der Bewerberdaten Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Bewerber haben jederzeit die Möglichkeit, ihre Bewerbungen zurückzuziehen. Die Bewerbungsunterlagen werden in diesem Fall umgehend gelöscht.

5. Analyse Tools und Werbung

GOOGLE ANALYTICS

Wir nutzen zur statistischen Auswertung über die Nutzung unserer Webseite Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Ireland Limited, Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland. Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen. Im Rahmen der Nutzung von Google Analytics kann es auch zu einer Übermittlung von personenbezogenen Daten an die Server der Google LLC. in den USA kommen. Für die Übermittlung von personenbezogenen Daten an die Google LLC. mit Sitz in den USA, hat die Google LLC. sog. Standardvertragsklauseln der Kommission der Europäischen Union mit uns geschlossen. Diese können hier eingesehen werden: https://privacy.google.com/businesses/processorterms/.

IP-Anonymisierung

Wir haben auf dieser Webseite die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Webseite wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen.

Demografische Merkmale bei Google Analytics

Wir nutzen ebenfalls die Funktion „demografische Merkmale” von Google Analytics. Dadurch können Berichte erstellt werden, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Seitenbesucher enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Sie können diese Funktion jederzeit über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto deaktivieren oder die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics wie im Punkt “Widerspruch gegen Datenerfassung” dargestellt generell untersagen.

Weiterführende Informationen zu Google Analytics sowie die Datenschutzerklärung von Google können Sie einsehen unter:

Rechtsgrundlage

Die Nutzung von Google Analytics zur statistischen Auswertung unserer Webseite erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, Ihrer Einwilligung.

Sie können die Verwendung der Cookies verhindern, indem Sie uns hierzu keine Einwilligung erteilen. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können.

Wenn Sie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten nicht oder nicht mehr einverstanden sind, können Sie die Speicherung und Nutzung hier einstellen In diesem Fall wird Ihre Entscheidung in Form eines Cookies gespeichert. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, hat dies zur Folge, dass auch dieser Cookie gelöscht wird. Bei einem erneuten Besuch unserer Seite wird dann erneut abgefragt, ob Cookies für die Webanalyse genutzt werden dürfen.

WÜRTH WEBANALYSE

Diese Webseite nutzt Funktionen des Würth Webanalysedienstes auf Basis der Open Source Software Matomo/Piwik. Die Würth Webanalyse verwendet so genannte „Cookies". Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse Ihrer Benutzung der Webseite ermöglichen. Dazu werden die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Webseite auf unserem Server gespeichert.

Würth Webanalyse mit Personalisierung

Rechtsgrundlage

Die Nutzung von Würth Webanalyse zur statistischen Auswertung unserer Webseite erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, Ihrer Einwilligung.

Sie können die Speicherung der Cookies verhindern, indem Sie uns hierzu keine Einwilligung erteilen. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich nutzen können.

Wenn Sie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten nicht oder nicht mehr einverstanden sind, können Sie hier Ihre Einwilligung in die Speicherung und Verarbeitung widerrufen. In diesem Fall wird Ihre Entscheidung in Form eines Cookies gespeichert. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, hat dies zur Folge, dass auch dieser Cookie gelöscht wird. Bei einem erneuten Besuch unserer Seite wird dann erneut abgefragt, ob Cookies für die Webanalyse genutzt werden dürfen.

IP-Anonymisierung

Wir haben für dieses Tool die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Würth gekürzt. Wir benutzen diese Informationen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

6. Newsletter

NEWSLETTERDATEN

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.

Die Verarbeitung der in das Newsletteranmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den "Austragen"-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für die Registrierung bleiben hiervon unberührt.

INXMAIL

Diese Website nutzt Inxmail für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die Inxmail GmbH, Wentzingerstr. 17, 79106 Freiburg, Deutschland.

Inxmail ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletterbezugs eingegeben Daten werden auf den Servern von Inxmail in Deutschland gespeichert.

Wenn Sie keine Analyse durch Inxmail wünschen, müssen Sie den jeweiligen Newsletter abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletternachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung.

Datenanalyse durch Inxmail

Zum Zwecke der Analyse enthalten die mit Inxmail versandten E-Mails ein sog. “Tracking-Pixel”, das sich beim Öffnen der E-Mail mit den Servern von Inxmail verbindet. Auf diese Weise kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet wurde.

Des Weiteren können wir mit Hilfe von Inxmail ermitteln, ob und welche Links in der Newsletternachricht angeklickt werden. Bei allen Links in der E-Mail handelt es sich um sogenannte Tracking-Links, mit denen Ihre Klicks gezählt werden können.

Näheres zu den Analyse-Funktionen von Inxmail entnehmen Sie folgendem Link: https://www.inxmail.de/loesungen/e-mail-marketing/reports

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Speicherdauer

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters sowohl von unseren Servern als auch von den Servern von Inxmail gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich) bleiben hiervon unberührt.

Abschluss eines Vertrags über Auftragsdatenverarbeitung

Wir haben mit Inxmail einen Vertrag abgeschlossen, in dem wir Inxmail verpflichten, die Daten unserer Kunden zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben.

MAILCHIMP – NEWSLETTER

Diese Website nutzt MailChimp für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die The Rocket Science Group LLC, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, Georgia 30308, USA, Webseite: https://mailchimp.com/, nachfolgend „The Rocket Science Group“ genannt, ein. Die Übermittlung personenbezogener Daten an die The Rocket Since Group in den USA erfolgt gemäß der zwischen uns und MailChimp bestehenden Vereinbarung ausschließlich entsprechend der EU-Standardvertragsklauseln, welche die Angemessenheit des europäischen Datenschutzniveaus gemäß Art. 46 Abs. 2) c) DS-GVO sicherstellen.

Datenanalyse durch MailChimp

Zur Erfolgsanalyse unseres Newsletters enthalten die mit MailChimp versandten E-Mails ein sog. “Tracking-Pixel”, das sich beim Öffnen der E-Mail mit den Servern von MailChimp verbindet. Auf diese Weise kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet wurde.

Des Weiteren können wir mit Hilfe von MailChimp ermitteln, ob und welche Links in einem Newsletter angeklickt werden. Bei allen Links in unseren Newslettern handelt es sich um sogenannte Tracking-Links, mit denen Ihre Klicks ausgewertet werden können.

Im Rahmen der Erfolgsanalyse werden die folgenden Daten durch MailChimp verarbeitet:

  • Technische Informationen zum Endgerät des Empfängers: Betriebssystem, Informationen zum genutzten Browser, IP Adresse des Empfängers, weitere Informationen zum Endgerät und zur Internetverbindung;
  • Kontaktdaten des Empfängers: E-Mail-Adresse, ggf. Name
  • Daten über Interaktionen des Users: Information über geöffnete Newsletter, geklickte Links, Datum und Uhrzeit der Interaktion

Näheres zu den Analyse-Funktionen von MailChimp können Sie folgenden Links entnehmen:

Einen Widerruf der Einwilligung in die Erfolgsanalyse kann leider nicht separat erklärt werden. Wenn sie keine Analyse durch MailChimp wünschen, müssen Sie den jeweiligen Newsletter abbestellen. Hierfür stellen wir in jedem Newsletter einen entsprechenden Link zur Verfügung.

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Speicherdauer

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Abmeldung aus dem Verteiler für unsere Newsletter gespeichert und nach Ihrer Abmeldung sowohl von unseren Servern als auch von den Servern von MailChimp gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für die Registrierung für unsere Dienste) bleiben hiervon unberührt.

Abschluss eines Auftragsverarbeitungsvertrags

Wir haben mit MailChimp einen Vertrag abgeschlossen, in dem MailChimp verpflichtet wird, die Daten, die in unserem Auftrag durch MailChimp verarbeitet werden, nur nach unserer Weisung zu verarbeiten, angemessen zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben.

7. Social Media

SOZIALE NETZWERKE

Wir betreiben zur Präsentation unseres Unternehmens sowie zur Kommunikation mit Kunden und Interessenten Profile auf sozialen Netzwerken. In der Folge informieren wir Sie über die damit verbundenen Verarbeitungstätigkeiten.

Datenverarbeitung zur Präsentation und Kommunikation

Soziale Netzwerke ermöglichen es uns, unser Unternehmen Personen, die ein Account bei dem sozialen Netzwerk besitzen (nachfolgend „Nutzer“), und allen Besuchern unserer Profile ohne Account bei dem sozialen Netzwerk (nachfolgend „Gast“) zu präsentieren. Weiterhin können Kunden und Interessenten über dieses Profil mit uns in Kontakt treten. Unsere Profile und Beiträge sind in der Regel für Nutzer und Gäste (nachfolgend werden Nutzer und Gäste gemeinsam als „Besucher“ bezeichnet) einsehbar. Kommentieren Sie unsere Beiträge oder senden uns eine Nachricht, werden diese Daten durch das soziale Netzwerk gespeichert und sind für uns einsehbar. Wir können Ihnen auf Ihren Kommentar oder Ihre Nachricht antworten. Bei Beiträgen sind Ihr Kommentar und unsere Antwort weiterhin möglicherweise für alle Nutzer des sozialen Netzwerks oder für alle Besucher einsehbar.

Datenverarbeitung zu statistischen und werblichen Zwecken

Wenn Sie unser Profil aufrufen, kann das soziale Netzwerk Ihren Aufruf sowie alle weiteren Interaktionen von Ihnen auf der Webseite des sozialen Netzwerks speichern und auswerten. Diese Daten werden den Profilinhabern als Statistiken zur Verfügung gestellt und durch die sozialen Netzwerke u.a. zu Werbezwecken weiterverarbeitet.

Besitzen Sie einen Account bei dem sozialen Netzwerk und sind bei dem Besuch unseres Profils eingeloggt, kann der Anbieter des sozialen Netzwerks Ihre Interaktionen mit unserem Profil mit Ihren Account-Daten verknüpfen und weiterverarbeiten. Es ist jedoch auch möglich, dass Daten über Ihre Interaktionen mit unserem Profil durch das soziale Netzwerk über die Dauer Ihres Besuchs gespeichert und für weitere Zwecke verarbeitet werden, wenn Sie dort nicht eingeloggt sind oder keinen Account besitzen. Eine Zuordnung kann in diesem Fall bspw. durch die Verwendung von Cookies, kleine Dateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, oder in Verbindung mit Ihrer IP-Adresse erfolgen.

Die Datenverarbeitung folgt in der Regel dem Zweck, ein Interessenprofil des Besuchers zu erstellen und diese Profile zu werblichen Zwecken zu nutzen. Ruft eine Person bestimmte Webseiten auf, werden Informationen über diesen Aufruf ausgewertet und der Anbieter ordnet dem Besucher Interessen zu. Auf Basis der zugeordneten Interessen werden dem Besucher Werbeanzeigen angezeigt. Interessenbezogene Werbeanzeigen können durch den Anbieter sowohl innerhalb als auch außerhalb der Webseiten des sozialen Netzwerks angezeigt werden.

Kategorien betroffener Personen

Personen, die unser Profil bei dem jeweiligen sozialen Netzwerk aufrufen (sowohl Nutzer mit Account bei dem Anbieter des sozialen Netzwerks als auch Besucher ohne Account).

Geltendmachung Ihrer Rechte als betroffene Person

Bei Auskunftsanfragen oder zur Geltendmachung Ihrer weiteren Rechte als betroffene Person empfehlen wir Ihnen, sich direkt an den Anbieter zu wenden, da nur dieser vollständigen Zugriff auf die Daten hat, die im Zusammenhang mit einem Aufruf unseres Profils oder der Interaktion mit uns bei dem sozialen Netzwerk verarbeitet werden. Die Kontaktinformationen der sozialen Netzwerke zu der Ausübung von Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie unter dem Punkt „Informationen zu den von uns genutzten sozialen Netzwerken“. Bei Datenverarbeitungen, bei denen eine gemeinsame Verantwortlichkeit des Anbieters des sozialen Netzwerks und uns besteht, haben Sie auch das Recht Ihre Rechte als betroffene Person ggü. uns geltend zu machen. In einem solchen Fall werden wir Ihre Anfrage an das soziale Netzwerk weiterleiten soweit die Anfrage Daten oder Verarbeitungstätigkeiten betrifft, die durch das soziale Netzwerk verarbeitet werden.

Weitere Informationen zu den Verarbeitungstätigkeiten der sozialen Netzwerke und die bestehenden Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie unter dem Punkt „Informationen zu den von uns genutzten sozialen Netzwerken“.

Informationen zu den von uns genutzten sozialen Netzwerken:

Facebook:

Anbieter: Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland (nachfolgend „Facebook“)

Kategorien verarbeiteter personenbezogener Daten bei Besuch unseres Profils bei Facebook

  • Technische Informationen zum Endgerät: Betriebssystem, Informationen zum genutzten Browser, IP Adresse, weitere Informationen zum Endgerät und zur Internetverbindung;
  • Kontaktdaten: ggf. Informationen zum Account des Nutzers;
  • Daten über Interaktionen: Information über besuchte Profile, geklickte Links, Datum und Uhrzeit der Interaktion, weitere Interaktionen des Besuchers

Weitere Informationen zu den verarbeiteten Daten finden Sie unter: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

Gemeinsame Verantwortlichkeit für die Verarbeitung von Seiten-Insights-Daten

Wir haben mit Facebook eine Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit geschlossen, die für die Verarbeitung von Daten in Zusammenhang mit unserem Profil bei Facebook (sog. „Seite“) zur Bereitstellung des Profils und der statistischen Auswertung der Interaktionen von Besuchern unseres Profils gilt. Darin wird festgelegt, welche Pflichten in Zusammenhang mit der Datenverarbeitung entweder von Facebook oder von uns zu erfüllen sind und welche Partei jeweils für die einzelnen Verarbeitungstätigkeiten verantwortlich ist.

Vereinbarung über gemeinsame Verantwortlichkeit bei der Datenverarbeitung für Seiten-Insights zwischen Facebook und uns als Inhaber eines Profils bei Facebook nach Art. 26 DSGVO: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum.

Weitere Informationen über die Verarbeitung von Seiten-Insights-Daten: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data.

Zwecke und Rechtsgrundlage

  • Präsentation unseres Unternehmens, berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO)
  • Die Verarbeitung zu diesem Zweck basiert auf den berechtigten Interessen des Unternehmens. Im Einzelnen dem Interesse zur Aufrechterhaltung der Unternehmenskultur und der Öffentlichkeitsarbeit des Unternehmens. Diese Interessen leiten sich aus unserem Recht auf unternehmerische Freiheit sowie der Berufsfreiheit ab.
  • Kommunikation mit Kunden und Interessenten, berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO)
  • Die Verarbeitung von Daten bei Nachrichten oder Kommentaren auf Facebook erfolgt aufgrund unserer berechtigten Interessen, Kunden und Interessenten eine einfache Kontaktmöglichkeit anzubieten und unsere Beratungsqualität zu verbessern. Diese Interessen leiten sich aus unserem Recht auf unternehmerische Freiheit sowie der Berufsfreiheit ab.
  • Statistische Zwecke, berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO)
  • Die Verarbeitung von Daten zu statistischen Zwecken im Zusammenhang mit Seiten-Insights basiert, soweit wir mit Facebook gemeinsam verantwortlich für die Verarbeitung sind, auf Basis unseres berechtigten Interesses unsere Beratungsqualität zu verbessern. Dieses Interesse leitet sich aus unserem Recht auf unternehmerische Freiheit sowie der Berufsfreiheit ab.

Soweit Facebook weitere Verarbeitungstätigkeiten durchführt oder Daten für statistische oder werbliche Zwecke verarbeitet, ist Facebook Verantwortlicher für die Verarbeitung und die Verarbeitung basiert ggf. auf anderen Rechtsgrundlagen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter dem Punkt „Datenrichtlinie von Facebook“.

Widerspruchsmöglichkeiten

Möchten Sie einer Verarbeitung durch Facebook widersprechen, finden Sie unter diesem Link Möglichkeiten zum Widerspruch für unterschiedliche Verarbeitungstätigkeiten: https://www.facebook.com/help/contact/367438723733209?no_redirect.

Für Ihren Account bei Facebook können Sie unter dem folgenden Link die Werbeeinstellungen selbstständig verwalten und bspw. interessenbasierte Werbung deaktivieren: https://www.facebook.com/settings?tab=ads.

Besitzen Sie keinen Facebook-Account können Sie unter dem folgenden Link interessenbasierte Online-Werbung für die teilnehmenden Webseiten deaktivieren: https://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/

Beschwerderecht

Sie haben das Recht eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Welche Aufsichtsbehörde zuständig ist, können Sie dieser Datenschutzerklärung unter dem Punkt „Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde“ entnehmen. Bezüglich der Verarbeitung in Zusammenhang mit unserem Profil bei Facebook können Sie sich zudem an die irische Datenschutzkommission wenden. Die Kontaktinformationen der irischen Datenschutzkommission finden Sie unter: https://www.dataprotection.ie/en/contact/how-contact-us#

8. edooli Büromanagement

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten, um den Dienst bereitstellen zu können. Diese Verarbeitung erfolgt zur Durchführung bestehender Verträge oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Wir können Ihre Daten auch zur Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen verarbeiten, denen wir unterliegen. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten auch zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der Interessen von Dritten. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Zu unseren berechtigten Interessen gehören die Verbesserung unseres Dienstes, die Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und die Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die Verhinderung und Aufklärung von Straftaten.

Sobald wir Ihnen die Möglichkeit zur Erteilung einer Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten geben, verarbeiten wir die von der Einwilligungserklärung umfassten Daten für dort genannten Zwecke. Eine solche Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Umfang der Datenverarbeitung

Bei der Nutzung unserer Büromanagement-Software werden folgende Daten von Ihnen erhoben: E-Mail-Adresse, Vorname, Name, Firma, Adresse, Telefonnummer, Kontodaten.

Sofern nicht anders angegeben, ist die Angabe aller durch die edooli Büromanagement Software angeforderten Daten obligatorisch. Weigert sich der Nutzer, die Daten anzugeben, kann dies dazu führen, dass ihm unsere Dienste nicht zur Verfügung gestellt werden können. In Fällen, in denen die Angabe personenbezogener Daten ausdrücklich als freiwillig deklariert wurde, bleibt es den Nutzern überlassen, diese Daten, ohne Einfluss auf Verfügbarkeit oder Funktionsfähigkeit des Dienstes, anzugeben oder nicht.

Empfänger

Wir verarbeiten Ihre Daten auf Servern im Rechenzentrum der Hetzner Online GmbH, Industriestraße 25 in 91710 Gunzenhausen.

Die Nutzung der Hetzner Cloud Services erfolgt zur Bereitstellung unseres Dienstes. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO dar.

Nähere Informationen zum Umgang von Hetzner Online GmbH mit personenbezogenen Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung unter https://www.hetzner.de/rechtliches/datenschutz

Speicherdauer

Personenbezogene Daten werden so lange verarbeitet und gespeichert, wie es der Zweck erfordert, zu dem sie erhoben wurden.

Daher gilt:

  • Personenbezogene Daten, die zu Zwecken der Erfüllung eines zwischen dem Anbieter und dem Nutzer geschlossenen Vertrages erhoben werden, werden bis zur vollständigen Erfüllung dieses Vertrages gespeichert.
  • Personenbezogene Daten, die zur Wahrung der berechtigten Interessen des Anbieters erhoben werden, werden so lange aufbewahrt, wie es zur Erfüllung dieser Zwecke erforderlich ist.

Darüber hinaus kann der Anbieter verpflichtet sein, personenbezogene Daten für einen längeren Zeitraum aufzubewahren, wenn dies zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung oder auf Anordnung einer Behörde erforderlich ist.

9. Messenger

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten, um den Dienst bereitstellen zu können. Diese Verarbeitung erfolgt zur Durchführung bestehender Verträge oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Wir können Ihre Daten auch zur Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen verarbeiten, denen wir unterliegen. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten auch zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der Interessen von Dritten. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Zu unseren berechtigten Interessen gehören die Verbesserung unseres Dienstes, die Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und die Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die Verhinderung und Aufklärung von Straftaten.

Sobald wir Ihnen die Möglichkeit zur Erteilung einer Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten geben, verarbeiten wir die von der Einwilligungserklärung umfassten Daten für dort genannten Zwecke. Eine solche Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Umfang der Datenverarbeitung

Bei der Nutzung unseres Messengers werden folgende Daten von Ihnen erhoben: Handynummer, Angabe des Namens (freiwillig), Profilfoto (freiwillig), geografische Position, Universally Unique Identifier (UUID) und eindeutige Gerätekennzeichnung (Google Werbe-ID, IDFA).

Sofern nicht anders angegeben, ist die Angabe aller durch den ZIP Messenger angeforderten Daten obligatorisch. Weigert sich der Nutzer, die Daten anzugeben, kann dies dazu führen, dass ihm unsere Dienste nicht zur Verfügung gestellt werden können. In Fällen, in denen die Angabe personenbezogener Daten ausdrücklich als freiwillig deklariert wurde, bleibt es den Nutzern überlassen, diese Daten, ohne Einfluss auf Verfügbarkeit oder Funktionsfähigkeit des Dienstes, anzugeben oder nicht.

Details zur Verarbeitung von Cookies – oder anderer Tracking-Tools – durch Drittanbieter, werden im Abschnitt „Empfänger“ näher beschrieben.

Empfänger

TestFlight: TestFlight ist ein Beta-Test-Dienst von Apple Inc. Diese Art von Diensten ermöglicht es, den Nutzerzugriff auf unsere Anwendung oder Teile davon zu verwalten, um eine bestimmte Funktion oder die gesamte Anwendung zu testen. Die Teilnahme an diesen Beta-Tests ist lediglich den Nutzern vorbehalten, die von uns explizit dazu eingeladen wurden.

Uns ist es dadurch möglich, automatisch Daten über Abstürze und Statistiken im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Anwendung durch den Nutzer in einer persönlich identifizierbaren Form (Cookies, E-Mail-Adresse, Nutzungsdaten) zu sammeln.

Die Nutzung von TestFlight erfolgt zur Verbesserung unseres Dienstes. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO dar.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei TestFlight finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung: https://www.apple.com/legal/internet-services/itunes/testflight/sren/terms.html

Google Maps: In unserem Messenger binden wir die Landkarten des Dienstes Google Maps. Anbieter ist die Google Ireland Limited.

Durch Eingabe eines aktuellen Standorts in den Chatdetails speichert Google einen Cookie auf Ihrem Endgerät. Um Ihren Standort und eine Anfahrtsbeschreibung erstellen zu können, werden Ihre Nutzereinstellungen und -daten verarbeitet. Hierbei kann nicht ausgeschlossen werden, dass Google Server in den USA einsetzt.

Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO dar.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Google Maps erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Hetzner Cloud Services: Wir verarbeiten Ihre Daten auf Servern im Rechenzentrum der Hetzner Online GmbH, Industriestraße 25 in 91710 Gunzenhausen.

Die Nutzung der Hetzner Cloud Services erfolgt zur Bereitstellung unseres Dienstes. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO dar.

Nähere Informationen zum Umgang von Hetzner Online GmbH mit personenbezogenen Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung unter https://www.hetzner.de/rechtliches/datenschutz

Netlify: Für den Betrieb unseres Browsertools nutzen wir die Webhosting-Dienste von Netlify Inc. (“Netlify”).

Die Nutzung von Netlify erfolgt zur Bereitstellung unseres Dienstes. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO dar.

Weiterführende Informationen zu der Datenschutzrichtlinie von “Netlify” finden Sie unter https://www.netlify.com/privacy/ sowie https://www.netlify.com/gdpr/.

Sentry: Wir verwenden den Dienst Sentry der Functional Software Inc., 132 Hawthorne Street, San Francisco, California 94107, um die technische Stabilität unseres Dienstes durch Überwachung der Systemstabilität und Ermittlung von Codefehlern zu verbessern. Sentry dient alleine diesen Zielen und wertet keine Daten zu Werbezwecken aus. Die Daten der Nutzer, wie z.B. Angaben zum Gerät oder Fehlerzeitpunkt werden anonym erhoben und nicht personenbezogen genutzt sowie anschließend gelöscht. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Sentry: https://sentry.io/privacy/. Die Rechtsgrundlage für die Nutzung von Sentry ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht dabei in der Optimierung unserer Dienste.

Firebase Cloud Messaging: Unser Messenger nutzt Firebase Cloud Messaging, um Nachrichten an Nutzer der App zu senden. Anbieter ist die Google Ireland Limited. Unsere App sendet eine zuvor generierte, anonyme Geräte-ID (Token) an Google, damit wir Nutzer der App identifizieren und mit Nachrichteninhalten adressieren können. Die Rechtsgrundlage für die Nutzung von Firebase Cloud Messaging ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs.1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht dabei in der Optimierung unserer Dienste.

Weiterführende Informationen zur Funktionsweise von Cloud Messaging finden Sie unter https://firebase.google.com/products/cloud-messaging/

Twilio: Wir nutzen die SMS-Dienste von Twilio Inc. (nachfolgend „Twilio“), 645 Harrison St # 3rd Floor, San Francisco, CA 94107 USA.

Jedes Mal wenn Sie sich an unserem Messenger neu anmelden, senden wir Ihnen über Twilio einen Verifizierungscode per SMS auf Ihr mobiles Endgerät. Ihre Mobilfunknummer wird von uns dazu an Twilio übermittelt, wo sie gespeichert wird, bis Sie Ihr Nutzerkonto bei uns löschen. In diesem Fall werden wir umgehend die Löschung Ihrer Mobilfunknummer bei Twilio veranlassen. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist die Abwicklung eines Vertrages mit Ihnen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

Mit Twilio haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß Art. 28 DSGVO geschlossen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Twilio finden Sie unter https://www.twilio.com/legal/privacy

Google reCAPTCHA: Wir nutzen “Google reCAPTCHA” (im Folgenden “reCAPTCHA”) auf unserer Website. Anbieter ist die Google Ireland Limited.

Mit reCAPTCHA soll überprüft werden, ob die Dateneingabe auf unseren Websites (z.B. in einem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt. Hierzu analysiert reCAPTCHA das Verhalten des Websitebesuchers anhand verschiedener Merkmale. Diese Analyse beginnt automatisch, sobald der Websitebesucher die Website betritt. Zur Analyse wertet reCAPTCHA verschiedene Informationen aus (z.B. IP-Adresse, Verweildauer des Websitebesuchers auf der Website oder vom Nutzer getätigte Mausbewegungen). Die bei der Analyse erfassten Daten werden an Google weitergeleitet.

Die reCAPTCHA-Analysen laufen vollständig im Hintergrund. Websitebesucher werden nicht darauf hingewiesen, dass eine Analyse stattfindet.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse daran, seine Webangebote vor missbräuchlicher automatisierter Ausspähung und vor SPAM zu schützen.

Weitere Informationen zu Google reCAPTCHA sowie die Datenschutzerklärung von Google entnehmen Sie folgenden Links: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ und https://www.google.com/recaptcha/intro/android.html.

Segment: Wir verwenden in unseren Apps den Analysedienst Segment, das von Segment.io Inc., 100 California Street Suite 700 San Francisco, CA 94111, USA zur Verfügung gestellt wird. Segment dient der Analyse von Nutzerdaten in mobilen Endgeräten und dem Internet. Die Daten werden auf Servern von Segment in den USA gespeichert.

Die Nutzung von Segment erfolgt zur Durchführung von Fehleranalysen und zur Verbesserung unseres Dienstes. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO dar.

Ihre über Segment verarbeiteten personenbezogenen Daten werden nach Ablauf von 14 Monaten automatisch gelöscht. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Segment können Sie unter folgendem Link abrufen: https://segment.com/product/gdpr/

CloudFlare: Unsere Seiten nutzen Funktionen von CloudFlare. Anbieter ist die CloudFlare, Inc. 665 3rd St. #200, San Francisco, CA 94107, USA. Cloudflare ist ein Dienst zur Optimierung und Verteilung des Datenverkehrs, der von Cloudflare Inc. bereitgestellt wird.

Die Integration von CloudFlare bedeutet, dass der gesamte Datenverkehr durch die ZIP-Software gefiltert wird, d.h. die Kommunikation zwischen der ZIP-Software und dem Browser des Benutzers, während gleichzeitig analytische Daten aus der ZIP-Software gesammelt werden können.

Die Nutzung von CloudFlare erfolgt zur Verbesserung unseres Dienstes. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO dar.

Hier finden Sie Informationen zu den dort gesammelten Daten und zu Sicherheit & Datenschutz bei CloudFlare: https://www.cloudflare.com/security-policy/

Intercom: Zum Zwecke des Supports verwenden wir Intercom, eine Dienstleistung der Intercom, Inc., 98 Battery Street, Suite 402, San Francisco, CA 94111 USA (nachfolgend „Intercom"). Wir haben ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO daran, die Durchführung unserer Supportleistungen durch Einsatz eines Drittdienstleister zu vereinfachen.

Dabei werden Ihre E-Mail-Adresse und der Nachrichteninhalt sowie bei Nutzung der App Ihre User-ID und App-Nutzungsstatistiken an die Server von Intercom übertragen und von Intercom solange gespeichert, bis wir sie löschen.

Die Übertragung von Daten an Intercom erfolgt gemäß der zwischen uns und Intercom bestehenden Vereinbarung ausschließlich entsprechend der EU-Standardvertragsklauseln, welche die Angemessenheit des europäischen Datenschutzniveaus gemäß Art. 46 Abs. 2) c) DS-GVO sicherstellen.

Ausführliche Angaben zum Datenschutz bei Intercom finden Sie unter https://www.intercom.com/de/terms-and-policies

Speicherdauer

Personenbezogene Daten werden so lange verarbeitet und gespeichert, wie es der Zweck erfordert, zu dem sie erhoben wurden.

Daher gilt:

  • Personenbezogene Daten, die zu Zwecken der Erfüllung eines zwischen dem Anbieter und dem Nutzer geschlossenen Vertrages erhoben werden, werden bis zur vollständigen Erfüllung dieses Vertrages gespeichert.
  • Personenbezogene Daten, die zur Wahrung der berechtigten Interessen des Anbieters erhoben werden, werden so lange aufbewahrt, wie es zur Erfüllung dieser Zwecke erforderlich ist.

Darüber hinaus kann der Anbieter verpflichtet sein, personenbezogene Daten für einen längeren Zeitraum aufzubewahren, wenn dies zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung oder auf Anordnung einer Behörde erforderlich ist.

10. Community - DeinHandwerk

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten, um den Dienst bereitstellen zu können. Diese Verarbeitung erfolgt zur Durchführung bestehender Verträge oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Wir können Ihre Daten auch zur Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen verarbeiten, denen wir unterliegen. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten auch zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der Interessen von Dritten. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Zu unseren berechtigten Interessen gehören die Verbesserung unseres Dienstes, die Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und die Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die Verhinderung und Aufklärung von Straftaten.

Sobald wir Ihnen die Möglichkeit zur Erteilung einer Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten geben, verarbeiten wir die von der Einwilligungserklärung umfassten Daten für dort genannten Zwecke. Eine solche Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Umfang der Datenverarbeitung

Bei der Nutzung unserer Community Plattform werden folgende Daten von Ihnen erhoben: E-Mail-Adresse, Vorname, Name, Firma, Adresse, Handynummer.

Sofern nicht anders angegeben, ist die Angabe aller durch die Anmeldung an unserer Community-Plattform angeforderten Daten obligatorisch. Weigert sich der Nutzer, die Daten anzugeben, kann dies dazu führen, dass ihm unsere Dienste nicht zur Verfügung gestellt werden können. In Fällen, in denen die Angabe personenbezogener Daten ausdrücklich als freiwillig deklariert wurde, bleibt es den Nutzern überlassen, diese Daten, ohne Einfluss auf Verfügbarkeit oder Funktionsfähigkeit des Dienstes, anzugeben oder nicht.

Empfänger

Wir verarbeiten Ihre Daten auf Servern im Rechenzentrum der Hetzner Online GmbH, Industriestraße 25 in 91710 Gunzenhausen.

Die Nutzung der Hetzner Cloud Services erfolgt zur Bereitstellung unseres Dienstes. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO dar.

Nähere Informationen zum Umgang von Hetzner Online GmbH mit personenbezogenen Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung unter https://www.hetzner.de/rechtliches/datenschutz

Speicherdauer

Personenbezogene Daten werden so lange verarbeitet und gespeichert, wie es der Zweck erfordert, zu dem sie erhoben wurden.

Daher gilt:

  • Personenbezogene Daten, die zu Zwecken der Erfüllung eines zwischen dem Anbieter und dem Nutzer geschlossenen Vertrages erhoben werden, werden bis zur vollständigen Erfüllung dieses Vertrages gespeichert.
  • Personenbezogene Daten, die zur Wahrung der berechtigten Interessen des Anbieters erhoben werden, werden so lange aufbewahrt, wie es zur Erfüllung dieser Zwecke erforderlich ist.

Darüber hinaus kann der Anbieter verpflichtet sein, personenbezogene Daten für einen längeren Zeitraum aufzubewahren, wenn dies zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung oder auf Anordnung einer Behörde erforderlich ist.

11. Haftungsausschluss/Disclaimer

Die Datenschutzerklärung der Würth Cloud Services GmbH gilt nicht für Anwendungen, Produkte, Services, Websites oder Social-Media-Funktionen von Drittanbietern, welche über Links erreichbar sind, die wir aus Informationsgründen anbieten. Bei Nutzung dieser Links verlassen Sie die Internetseite der Würth Cloud Services GmbH, so dass die Möglichkeit besteht, dass hier durch Dritte Informationen über Sie gesammelt oder weitergegeben werden. Die Würth Cloud Services GmbH hat keinerlei Einflussnahme auf Websites von Drittanbietern und gibt keinerlei Empfehlungen oder Zusicherungen zu diesen Websites bzw. zu ihren Datenschutzpraktiken ab. Wir legen es Ihnen daher nahe, sich die Datenschutzrichtlinien aller Websites, mit denen Sie ggf. interagieren, genau durchzulesen und anzuschauen, bevor Sie diesen die Erfassung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten gestatten.